Halbgeschlossener Rebreather („Semiclosed Rebreather”)

 

Der PADI Kurs Halbgeschlossener Rebreather

Wenn du an neuen Taucherfahrungen  interessiert bist und du dich so ruhig wie ein Fisch durch das Wasser bewegen willst, dann probier es doch mal mit dem Kurs Tauchen mit halbgeschlossenem Rebreather.

 

Der Spassfaktor

Der grosse Vorteil beim Tauchen mit einem halbgeschlossenen Rebreather besteht darin, dass du fast ohne Blasen tauchst und somit Lärm und Unruhe minimierst, um viel näher an scheue Meeresbewohner heranzukommen.

 

LerninhalteDer PADI Kurs Halbgeschlossener Rebreather hilft dir, beim Tauchen näher an scheue Unterwasserlebewesen heranzukommen, wie diesen sanftmütigen Mantarochen.

Im Spezialkurs Halbgeschlossener Rebreather lernst du die speziellen Verfahren, um mit einem halbgeschlossenen Rebreather umzugehen. Dies beinhaltet die besondere Tauchgangsplanung und -organisation, die Vorgehensweisen und den Umgang mit möglichen Gefahren, die sich fast alle vom Tauchen mit den üblichen offenen Gerätetauchausrüstungen unterscheiden.

Der Kurs lehrt dich im Besonderen mehr über Ausstattungen und Zubehör sowie Wartung und Umgang mit halbgeschlossenen Rebreathern von Dräger. Du machst mindestens einen Tauchgang im begrenzten Freiwasser und mindestens drei Freiwassertauchgänge, um folgende Fertigkeiten zu lernen:

  • Vor- und Nachteile vom Rebreathern
  • Montage, Demontage, Pflege und Aufbewahrung
  • Tauchgangsplanung und Vorgehen im Notfall beim Tauchen mit halbgeschlossenen Rebreathern

 

ReabreatherG 

Um Unterrichtsmaterial und Ausrüstung zu kaufen, kontaktiere deine lokale PADI Tauchschule.

 

Dein nächstes Tauchabenteuer

Wenn du mit einem Rebreather tauchst und ganz nahe an die Unterwasserlebewesen herankommst, wirst du vielleicht den Wunsch verspüren, deine Eindrücke mit der Kamera festzuhalten.

Der PADI Kurs Digitale Unterwasser-Fotografie bringt dir die notwendigen Tricks und Kniffe bei, um tolle Schnappschüsse mit nach Hause nehmen zu können.